Corona-Informationen

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie haben Bund und Länder einigen Hilfsmittel bereit gestellt.
Gerne beraten wir Sie bei Fragen zu den jeweiligen Möglichkeiten.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten geben,
soweit diese bereits aus der Fachpresse erkennbar und konkretisiert sind.

Steuerstundung/Herabsetzung Vorauszahlungen

Unternehmen, die nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind, dürfen bis zum 31. Dezember 2020 u.a. die festgesetzte Umsatz-, Einkommen- und Körperschaftsteuer auf Antrag stunden lassen. Bei den Anträgen für Stundungen dürfen die Finanzämter keine strengen Anforderungen stellen. Die Finanzämter werden grundsätzlich auf die Erhebung von Stundungszinsen verzichten.

Zudem soll es einen großzügigen Umgang mit Anträgen auf Anpassung von Vorauszahlungen auf die Einkommen- , Gewerbe- und Körperschaftsteuer geben, was den Unternehmen hilft ihre notwendige Liquidität zu erhalten.

Link zum BMF-Schreiben

Formular für den Stundungsantrag bzw. den Anpassungsantrag

Zuschuss als Soforthilfe Corona

Von der Bayerischen Staatsregierung wird ein Zuschuss, gestaffelt nach Mitarbeiterzahl gewährt, wenn Unternehmen nachweislich durch die Corona-Krise in einen Liquiditätsengpass geraten.
Die ersten Zuschussbescheide sind bereits ergangen und die Gelder ausgezahlt.
Der Zuschuss ist nicht zurückzuzahlen.

Mit dem Antragsformular auf der Seite des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie kann die Soforthilfe unkompliziert beantragt werden.

Finanzielle Unterstützungsangebote als Kredit

Hinsichtlich weiterer Informationen zu den möglichen Kreditprogrammen sollten Sie direkt mit Ihrer Hausbank kontakt aufnehmen, da die Kredite über diese zu beantragen sind und über diese ausgezahlt werden.

Auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gibt es unter der Rubrik „Finanzielle Unterstützungsangebote” einen ersten Überblick über die einzelnen Programme.

Da die Banken und Sparkassen in der Regel die letzten Jahresabschlüsse, BWA’s sowie eine Ermittlung des Kreditbedarf abfragen werden sollten Sie rechtzeitig auf uns zukommen, damit wir gemeinsam die notwendigen Unterlagen aufbereiten können.

Absenkung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung für 2020

Sollten aufgrund der Corona-Krise Liquiditätsengpässe entstehen kann die per 10. Februar 2020 bereits entrichtete Sondervorauszahlung bei der Umsatzsteuer rückwirkend auf 0 € korrigiert werden. Die bestehende Dauerfristverlängerung bleibt dennoch erhalten.

Antrag auf Kurzarbeitergeld

Auch hierzu sind auf der Seite des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie die wichtigsten Eckdaten zusammengefasst.

Unsere Expertin für Lohn- und Gehaltsabrechnungen steht zudem für Fragen und Auskünfte – ob eine erste Information oder auch eine Vorausberechnung gerne zur Verfügung. Bitte kommen Sie bei Bedarf rechtzeitig auf uns zu.

Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

Die GKV-Spitzenverbände haben die Eckpfeiler einer möglichen Stundung der Sozialversicherungsbeiträge beschlossen. Für eine mögliche Stundung müssen im Grund aber obige Maßnahmen bereits ergriffen worden sein und dennoch ein Liquiditätsengpass verbleiben.

Weiter Informationen zur Stundung der Sozialversicherungsbeiträge finden Sie unter anderem hier.

Natürlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne telefonisch oder per Email zur Verfügung.
Sie erreichen uns auch im Homeoffice unter den bekannten Rufnummern und Emailadressen.

Wir sind DATEV-Mitglied